Auslieferung eines Dreiseitenkippers

Mitte Mai konnten wir ein Fahrzeug mit dem Meiller Dreiseitenkipper D316 an unseren Kunden Müritzer Oberflächentechnik übergeben. Die Kippbrücke ist knapp 5 m lang und verfügt über bodenebene klappbare und sowie steckbare Zurrösen in den Ecken. Zudem wurde sie mit einer von unten bedienbaren Rollplane ausgestattet. Die weitere Ausrüstung mit einer Edel-Stahlkiste, Rückfahrkamera und LED-Rundumkennleuchte am Heck runden die Ausstattung des Fahrzeugs ab.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Fahrzeug finden Sie auf der Produktseite>>.

Inbetriebnahme eines Schweiß-Cobots

Nachdem wir im März unsere neue Laserschneidanlage und Abkantpresse in Betrieb genommen haben, konnten wir im April unseren Maschinenpark um einen sogenannten Schweiß-Cobot von der Firma Lorch erweitern. Dabei handelt es sich um einen kollaborierenden Roboter, der keine aufwendige Programmierung am PC erfordert, sondern über das Teach-in-Verfahren gesteuert wird. Dadurch lässt er sich auch bereits bei kleineren Stückzahlen sinnvoll einsetzen.

Artikel lesen

Dank der 2 m langen Linear-Achse können wir mit dem Cobot Bauteile bis zu einer Länge von knapp 4 m schweißen und unsere Mitarbeiter von monotonen und wiederkehrenden Schweiß-Aufgaben entlasten. Zudem lassen sich die Bauteile mit gleichbleibend hoher Qualität fertigen. Mit der Inbetriebnahme des Cobots ist unsere Investition in die neue Produktionshalle und neue Maschinen nun abgeschlossen.

 

Auslieferung eines Großkranaufbaus

Ein weiteres Fahrzeug mit dem PK 53002 SHE von Palfinger wurde Anfang April an unseren Kunden H.N. Krane übergeben. Diesmal wurde der Kran zusätzlich mit einer Knickarmverlängerung, einem sogenannten Fly Jib, ausgestattet. Dadurch verfügt der Kran über eine Reichweite von über 24 m, bei der er immer noch über 1 t anheben kann. Durch den Fly Jib lassen sich mit dem Kran zudem auch Stellen erreichen, die sich z.B. hinter Dachkanten befinden. Auch dieses Fahrzeug besitzt unsere extra flache Pritsche mit ausziehbaren Container-Verriegelungen und ist somit auch für den Transport von 20‘-Containern geeignet.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier >>.

Blechbearbeitung bei uns ist ab sofort TRUMPF

Mitte März war es endlich so weit: nachdem wir im November des vergangenen Jahres bereits unseren neuen Hallenanbau beziehen konnten, wurden nun noch zwei neue Maschinen für die Blechbearbeitung geliefert und in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um einen 2D-Flachbettlaser und eine CNC-Biegemaschine. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Projekt gemeinsam mit der Firma TRUMPF, einem der weltweiten Markt- und Technologieführer im Bereich Werkzeugmaschinen und Laser, realisieren konnten.

Artikel lesen

Der 4kW-Laser ermöglicht uns nun den Zuschnitt von Blechen bis zu einer Dicke von 20 mm auf einer Fläche von 4 x 2 m. Auf der Biegemaschine mit einer Presskraft von 2250 kN und einer Biegelänge von 4 m können wir Bleche bis zu einer Dicke von 12 mm kanten. Die Programmierung der Maschinen erfolgt über die TRUMPF-eigene Software, in die unsere 3D-Konstruktionsdaten importiert werden.

Mit diesen neuen Technologien erhöhen wir nicht nur unsere eigene Fertigungstiefe, sondern sind in Zukunft auch in der Lage flexibler und unabhängiger auf die Bedürfnisse unserer Kunden zu reagieren. Gleichzeitig bieten sie uns auch aus technischer Sicht ein enormes Entwicklungspotenzial.

 

Auslieferung eines Großkranaufbaus

Mitte März konnten wir diesen Großkranaufbau übergeben. Das Fahrzeug mit dem Palfinger Ladekran PK 53002-SHE wird zukünftig vor allem im Großraum Hamburg unterwegs sein. Der Kran bietet ein Hubmoment von ca. 50 mt, 15,6 t Hubkraft und mit seinem Sechsfach-Ausschub gut 25 m Reichweite. Die Pritsche ist dank extra flacher Bauweise auch für 20‘-Containter geeignet. Eine Besonderheit der Pritsche: die verzinkten Bereiche wurden mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung versehen.

Weitere Details und Bilder finden Sie auf der Produktseite >>.

Auslieferung eines dreiachsigen Starrdeichselanhängers für geschlossene Fahrzeugtransporte

Ende Januar hat zum ersten Mal ein dreiachsiger Starrdeichselanhänger für geschlossene Fahrzeugtransporte unsere Halle verlassen. Mit zwei unabhängig voneinander einstellbaren Hubdecks sowie vor und hinter den Achsen hydraulisch verstellbaren Fahrspuren und Heckausschub bietet der Trailer noch mehr Flexibilität und einen höheren Ladefaktor als sein zweiachsiger Vorgänger, den wir in der Vergangenheit bereits mehrfach gebaut haben. Die hydraulisch ausfahrbare Zugdeichsel erleichtert zudem das Rangieren und die Beladung des Motorwagens.

Weitere Informationen zu unseren geschlossenen Fahrzeugtransportern finden Sie hier>>.

Auslieferung eines Mooring-Fahrzeugs

Mitte Dezember konnten wir wieder ein Fahrzeug mit besonderem Aufbau übergeben. Gemeinsam mit der Firma Sietrac haben wir dieses Mooring-Fahrzeug auf die Beine bzw. Räder gestellt. Mit seiner Handtrommel für die Wurfleinen und einer hydraulischen Verholwinde wird es zukünftig als Unterstützung beim Festmachen großer Schiffe im Rostocker Hafen im Einsatz sein. Da der Aufbau als Wechselaufbau gestaltet wurde, lässt es sich bei Bedarf auch für andere Zwecke, z.B. Winterdienst, nutzen und ist damit flexibel und vielseitig einsetzbar.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Fahrzeug finden Sie auf der Produktseite>>.

Video zur Einweihung unserer neuen Produktionshalle

Neben den Fotos im vorangegangenen Beitrag gibt es nun auch bewegte Bilder von der Einweihung unserer neuen Halle in Form eines Videos.

Nochmals vielen Dank an alle Gäste für ihren Besuch und die zahlreichen interessanten und anregenden Gespräche!

Einweihung unserer neuen Produktionshalle

Am 10.11.2023 war es endlich so weit: nach etwa 16-monatiger Bauzeit konnten wir unsere neue Produktionshalle einweihen. Mit zahlreichen Kunden, Geschäftspartnern und unseren Mitarbeitern feierten wir die Fertigstellung unseres bislang größten Investitionsvorhabens. Ca. 3,5 Mio. € haben wir in den 2100 m² großen Hallenanbau und neue Fertigungstechnologien (die zum Teil im kommenden Frühjahr folgen) investiert. Die überdachte Produktionsfläche hat sich dadurch nahezu verdoppelt. Damit wollen wir nicht nur der steigenden Nachfrage nach Sonderfahrzeugen gerecht werden, sondern uns auch technologisch weiterentwickeln, um zukünftig noch flexibler und besser die Bedürfnisse unserer Kunden bedienen zu können. Wir bedanken uns bei allen Partnern und Kunden, die die Realisierung dieses Vorhabens ermöglicht haben und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

In der nebenstehenden Galerie finden Sie einige Impressionen von unserer neuen Halle und ihrer Einweihung.

 

Auslieferung eines Kranfahrzeugs mit nachgerüstetem Ladekran

Ein Kipperfahrzeug mit nachgerüstetem Ladekran hat Ende September unsere Halle verlassen. Bei dem montierten Kran von Palfinger handelt es sich um den PK 12502 SH. Der Kran verfügt über ein maximales Hubmoment von 11,4 mt sowie eine Reichweite von knapp 10 m und wurde mit einem Zweischalengreifer ausgerüstet.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier >>.